Im kleinen hessischen Stadtteil Büßfeld ist zwischen dem 16. und 18. Juni 2022 wieder der Ausnahmezustand angesagt. Denn dann findet nun nach mehrjähriger Corona-Pause endlich wieder das M:O:A:-M-I-S-E-Festival des gleichnamigen örtlichen Heavy Metal Vereins statt. Rund 1000 Fans pilgern dann für drei Tage in den kleinen kleinen Ort und lassen ihr Haare zu den harten Klängen von Underground-Bands schwingen.

 

Das M:O:A -M-I-S-E-Festival: Unpolitisch, multikulturell, preiswert

Ziel ist es Nachwuchsbands der Rock und Heavy Metal Szene eine Möglichkeit zu geben sich zu präsentieren. Außerdem will der Verein damit die unpolitische, multikulturelle Rock- und Metalmusik fördern und einen Beitrag zu deren Erhaltung zu leisten. Vor allem geht es beim Festival aber um die Gemeinschaft der Rocker- und Metaller-Szene. Und die Teilnahme daran soll sich jeder leisten können. Deshalb sind die Preise moderat und der halbe Ort hilft mit. Essen und Getränke kommen aus den örtlichen Gaststätten morgens schmieren freiwillige Helfer Frühstücksbrötchen. An die Leute in Schwarz die auf Totenköpfe, Metall-Nieten und Kutten mit Patches stehen, haben sich die Büßfelder schon gewöhnt.

Videoproduktion vom Metal-Fan

Und natürlich sind wir dieses Jahr auch wieder dabei. Für Wolfram Wagner, Gründer von Pictures in Motion, das beste Geburtstagsgeschenk überhaupt. Der Metal-Fan feiert am 18. Juni seinen Geburtstag auf dem Festival. Dort zu filmen ist für ihn nämlich keine Arbeit sondern die Verknüpfung seiner zwei großen Leidenschaften. Wie viel Herzblut er in seine Metal-Videos steckt, sieht jeder auch in diesem Trailer zum Festival.

 

Hier gibt es mehr Infos zum M:O:A:-M-I-S-E-Festival

Headliner beim Festival sind: Grave Digger, Rage und Vader. Außerdem sind zum Beispiel dabei: Master, Dust Bolt, Heathen, Artillery, Assassin, Squealer, Toxik, Asenblut, Black Messiah